Was ist ein Tinnitus?

Tinnitus ist der medizinische Ausdruck für ein Phantomgeräusch ohne externe Schallquellen. Jeder Vierte von uns hat dieses Phänomen schon einmal wahrgenommen, glücklicherweise meist nur vorübergehend. Die Beeinträchtigung durch einen Tinnitus im Alltag erleben Betroffene unterschiedlich. Viele Betroffene können mit dem Ohrgeräusch leben, einige aber belasten die Ohrgeräusche so stark, dass der Alltag und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt werden. So kann ein Tinnitus zu ständiger Anspannung führen, die Konzentration und den Schlaf stören.
 

Tinnitus und Hörverlust

Hörverlust kann in unterschiedlichen Formen und in unterschiedlichen Frequenzen auftreten. Bei einigen Menschen tritt nur eine milde Beeinträchtigung in einem sehr kleinen Frequenzbereich als Folge einer Verletzung des Innenohres auf. Diese Beeinträchtigung des Hörvermögens wird oftmals als Tinnitus wahrgenommen.

Bei einem Hörverlust reduziert sich die Signalübertragung vom Innenohr zum Gehirn. Das hat zur Folge, dass in der Nervenverbindung zwischen Innenohr und Gehirn spontane Signale entstehen, die vom Gehirn als Klang interpretiert werden.

Werden Sie aktiv und reaktivieren Sie Ihre Hörfilter

Mit der terzo®Gehörtherapie können Sie mit einer Kombination aus Hörtraining und dem Tragen von Hörsystemen die Tinnitusbelastung oftmals deutlich reduzieren. Durch das gezielte Hörtraining ist es möglich innerhalb von zwei Wochen die beeinträchtigen Signalübertragungen zu reaktivieren. Das Tragen von Hörsystemen unterstützt Sie bei der ordnungsgemäßen Hörverarbeitung von Gehörtem. Der Hörverlust wird somit ausgeglichen und das Gehirn mit den Informationen versorgt.

Mit unserem Tinnitusprogramm kann Betroffenen nachhaltig geholfen werden.

Erfahren Sie jetzt mehr (PDF 0.1MB)